Personenfreizügigkeit: Wohin steuert die Schweiz?

von Benedikt von Tscharner Die Beschränkung der Personenfreizügigkeit durch eine einseitige Schutzklausel ist mit den bestehenden Verträgen unvereinbar. Die Fortsetzung des bilateralen Wegs verlangt eine Entscheidung. Deshalb eine neue Abstimmung in Sicht ?