« Kurzsichtig und sehr gefährlich »

Lisez ici l’interview (en allemand) du journal « Republik » avec notre président , prof. em. Thomas Cottier, 15 août 2018 Thomas Cottier war Professor für EU- und Handelsrecht an der Uni Bern. In der Debatte um die flankierenden Massnahmen und ein Rahmenabkommen vermisst er den Sinn fürs Ganze. Bei allen Beteiligten.

«Cessons d’être fascinés par Donald Trump, nous pouvons avancer sans lui»

Lisez ci-dessous l’interview du journal Le Temps avec notre président prof. em. Thomas Cottier, 23 juillet 2018. Donald Trump a bel et bien déclaré la guerre commerciale. Fondateur du World Trade Institute de l’Université de Berne, Thomas Cottier invite à constituer des coalitions et à réfléchir au-delà de la durée de cette présidence américaine.

«Wir werden uns zwangsläufig stärker an die EU anlehnen müssen»

Retrouvez l’interview (en allemand) de notre président Thomas Cottier dans la NZZ du 30 juillet 2018: «Wir werden uns zwangsläufig stärker an die EU anlehnen müssen» Der Europa- und Handelsrechtsexperte Thomas Cottier befürchtet, dass die Öffnung der Märkte, von der die Schweiz bis heute profitiert hat, im aktuellen geopolitischen Kontext «zunehmend infrage gestellt sein wird». […]

Schweizer Politiker verkennen den Ernst der Lage

Kommentar unseres Präsidenten Thomas Cottier in der Handelszeitung vom 12. Juli 2018: Schweizer Politiker verkennen den Ernst der Lage Die USA haben das multilaterale Welthandelssystem massgebend geprägt. Die WTO von 1995 geht zurück auf die zahlreichen reziproken US-Handelsabkommen des New Deal der dreissiger Jahre und des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens von 1947.