Eventbericht: Europalunch mit CVP-Präsident Gerhard Pfister

Von Thomas Cottier, Cécile Kessler und Rosa Maria Losada Fotos: Rosa Maria Losada 11 Mitglieder der Vereinigung Die Schweiz in Europa (ASE) haben sich am 14. November 2018 in Bern zum Europalunch mit dem Präsidenten der Christlich-demokratischen Volkspartei (CVP), Gerhard Pfister, getroffen. Im Zentrum standen die Verhandlungen zum Rahmenabkommen mit der Europäischen Union.

Selbstbestimmungsinitiative „gegen fremde Richter“: ein unfairer Angriff auf das schweizerische Bundesgericht

von Thomas Cottier Kommentar als pdf Nationalrat Hans Ueli Vogt und die SVP behaupten, dass das Bundesgericht im Jahre 2012 eine Revolution gegen die Verfassung durchführt habe; neu würde das Völkerrecht auch der Verfassung und Verträgen ausserhalb der EMRK vorgehen. Ein Verfassungsbruch wird suggeriert, den Volk und Stände korrigieren müssen. Dies habe die SVP zur […]

Appel: l’initiative pour l’autodétermination

Oui aux droits humains et à la démocratie, non à l’initiative pour l’autodétermination ! 201 Enseignantes et enseignants de toutes les disciplines juridiques des Facultés de droit suisses rejettent l’initiative dite pour l’autodétermination.

Coming_soon

Newsletter Oktober 2018

Unser Oktober-Newsletter ist da! Mit Beiträgen unserer Vorstandsmitglieder zum Handelsstreit US – EU, zum Rahmenabkommen und zur Selbstbestimmungsinitiative.

Mehr Diskurs und Transparenz in den Verhandlungen um ein Rahmenabkommen

Am 16. Oktober 2018 wurden die Verhandlungen über ein Rahmenabkommen seitens der EU auf Eis gelegt. Über die Gründe dazu spekulieren die Medien; die Schweizer Unterhändler waren für eine Stellungnahme gestern offenbar nicht bereit. Nach wie vor glaubt die Diplomatie, in diesen für die Innenpolitik essentiellen Fragen am besten mit verdeckten Karten spielen zu können.

Neuer Teil über die heiklen Punkte im Tobler/Beglinger-Brevier zum institutionellen Rahmenabkommen

In den letzten Wochen ist immer wieder von den noch verbleibenden heiklen Punkten in den Verhandlungen Schweiz-EU über ein institutionelles Rahmenabkommen die Rede. Dies betrifft inbes. die flankierenden Massnahmen, die Unionsbürgerrichtlinie und die Sozialversicherungsregelung für Grenzgängerinnen und Grenzgänger.

Compte-rendu du Dîner républicain du 12 septembre

De Corinne de Tscharner, membre de l’ASE 13 septembre 2018 L’introduction de Mme Herrmann a idéalement ouvert la discussion et nous a appris beaucoup de choses – ignorées ou tues – de notre histoire nationale récente ; ses informations montrent tout le travail encore à faire pour dépasser le mythe du XIXe siècle et rectifier les […]

Eventbericht der Informationsveranstaltung zur « Selbstbestimmungsinitiative »

De Cécile Kessler Berne, 12 septembre 2018 Die Neue Helvetische Gesellschaft (NHG) lud am 11. September zu ihrer Informationsveranstaltung zur „Selbstbestimmungsinitiative“ mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga in Bern. Frau Sommaruga hielt ein 10-minütiges Inputreferat zu den Auswirkungen der von der Schweizerischen Volkspartei (SVP) lancierten Initiative „Schweizer Recht statt fremde Richter“ („Selbstbestimmungsinitiative“).

« Kurzsichtig und sehr gefährlich »

Lisez ici l’interview (en allemand) du journal « Republik » avec notre président , prof. em. Thomas Cottier, 15 août 2018 Thomas Cottier war Professor für EU- und Handelsrecht an der Uni Bern. In der Debatte um die flankierenden Massnahmen und ein Rahmenabkommen vermisst er den Sinn fürs Ganze. Bei allen Beteiligten.

«Cessons d’être fascinés par Donald Trump, nous pouvons avancer sans lui»

Lisez ci-dessous l’interview du journal Le Temps avec notre président prof. em. Thomas Cottier, 23 juillet 2018. Donald Trump a bel et bien déclaré la guerre commerciale. Fondateur du World Trade Institute de l’Université de Berne, Thomas Cottier invite à constituer des coalitions et à réfléchir au-delà de la durée de cette présidence américaine.